FANDOM


Parteienpräferenz Edit

Auf die Frage, welche Partei die Hessen wählen würden, wenn am kommenden Sonntag Landtagswahl wäre, antworteten sie wie folgt:

Institut
Methode
Datum
CDU
SPD
FDP
GRÜNE
LINKE
FREIE WÄHLER
PIRATEN
SONSTIGE
Landtagswahl Wahl 18.01.2009 37,2 % 23,7 % 16,2 % 13,7 % 5,4 % 1,6 % 0,5 % 1,7 %
Infratest dimap CATI 05.12.2012 36 % 31 % 4 % 18 % 5 % - 3 % 3 %
Infratest dimap[1] CATI 18.01.2012 33 % 31 % 3 % 21 % 4 % - 4 % 4 %
Forschungsgruppe Wahlen[2] CATI 09.12.2011 33 % 32 % 3 % 19 % 3 % - 6 % 4 %
Infratest dimap CATI 08.12.2011 34 % 30 % 4 % 20 % 3 % - 6 % 3 %
Forschungsgruppe Wahlen CATI 13.11.2010 32 % 29 % 5 % 23 % 5 % - - 7 %

Direktwahl: Bouffier (CDU) gegen Schäfer-Gümbel (SPD) Edit

Institut
Methode
Datum
Volker Bouffier (CDU)
Thorsten Schäfer-Gümbel (SPD)
Keinen von beiden
Vorsprung
Infratest dimap[3] CATI 05.12.2012 44 % 35 % 11 % 9 %
Forschungsgruppe Wahlen CATI 09.12.2011 37 % 34 % 11 % 3 %
Infratest dimap[4] CATI 08.12.2011 38 % 30 % 19 % 8 %

Direktwahl: Bouffier (CDU) gegen Al Wazir (Grüne) Edit

Institut
Methode
Datum
Volker Bouffier (CDU)
Tarek Al-Wazir (Grüne)
Keinen von beiden
Vorsprung
Forschungsgruppe Wahlen CATI 09.12.2011 37 % 33 % 9 % 4 %
Infratest dimap[5] CATI 08.12.2011 45 % 27 % 18 % 18 %

Regierungszufriedenheit Edit

Institut
Datum
sehr zufrieden zufrieden Skala -5 bis +5 unzufrieden sehr unzufrieden
Infratest dimap 08.12.2011 1 % 37 % - 41 % 18 %
Forschungsgruppe Wahlen 09.12.2011 - - -0,1 - -
Infratest dimap 18.01.2012 0 % 33 % - 47 % 17 %

Gegenwärtige wirtschaftliche Lage Edit

Institut
Datum
sehr gut gut weniger gut schlecht
dimap 20.12.2012 13 % 71 % 13 % 3 %
Infratest dimap 05.12.2012 - 65 % 28 % 4 %
Infratest dimap 18.01.2012 5 % 65 % 24 % 4 %

Regierungsführung Edit

Die Regierung der Hessen sollte geführt werden von...

Institut
Datum
SPD CDU
Infratest dimap 05.12.2012 48 % 40 %
Infratest dimap 18.01.2012 51 % 35 %
Infratest dimap 08.12.2011 42 % 36 %
Infratest dimap Landtagswahl
18.01.2009
39 % 53 %

Koalitionenpräferenz Edit

Eine Koalition wäre zu den folgenden Prozentzahlen gut für Hessen:

Institut
Datum
SPD-GRÜNE CDU-SPD CDU-GRÜNE CDU CDU-FDP SPD-GRÜNE-LINKE
Infratest dimap[6] 05.12.2012 52 % 48 % 36 % - 27 % -
Infratest dimap[7] 18.01.2012 56 % 50 % 35 % 27 % 21 % 21 %

Kandidatenvergleich Edit

stärkere Führungspersönlichkeit

Institut
Datum
Bouffier Schäfer-Gümbel
Infratest dimap 05.12.2012 58 % 15 %
Infratest dimap 18.01.2012 54 % 17 %

versteht mehr von der Wirtschaft

Institut
Datum
Bouffier Schäfer-Gümbel
Infratest dimap 05.12.2012 48 % 12 %
Infratest dimap 18.01.2012 45 % 15 %

gibt in der Öffentlichkeit eine bessere Figur ab

Institut
Datum
Bouffier Schäfer-Gümbel
Infratest dimap 05.12.2012 43 % 26 %
Infratest dimap 18.01.2012 41 % 29 %

kann die Folgen der Finanz- und Wirtschaftskrise für Hessen besser bewältigen

Institut
Datum
Bouffier Schäfer-Gümbel
Infratest dimap 05.12.2012 38 % 18 %
Infratest dimap 18.01.2012 35 % 22 %

setzt sich eher für die Schaffung neuer Arbeitsplätze ein

Institut
Datum
Bouffier Schäfer-Gümbel
Infratest dimap 05.12.2012 38 % 24 %
Infratest dimap 18.01.2012 30 % 30 %

ist sympatischer

Institut
Datum
Bouffier Schäfer-Gümbel
Infratest dimap 05.12.2012 33 % 38 %
Infratest dimap 18.01.2012 29 % 39 %

ist mit den Problemen der Bürger besser vertraut

Institut
Datum
Bouffier Schäfer-Gümbel
Infratest dimap 05.12.2012 28 % 32 %
Infratest dimap 18.01.2012 28 % 36 %

ist glaubwürdiger

Institut
Datum
Bouffier Schäfer-Gümbel
Infratest dimap 05.12.2012 30 % 35 %
Infratest dimap 18.01.2012 25 % 36 %

setzt sich stärker für soziale Gerechtigkeit ein

Institut
Datum
Bouffier Schäfer-Gümbel
Infratest dimap 05.12.2012 16 % 50 %
Infratest dimap 18.01.2012 15 % 53 %

Parteienzufriedenheit Edit

CDU Hessen wird wie folgt bewertet:

Institut
Datum
sehr zufrieden zufrieden Skala -5 bis +5 unzufrieden sehr unzufrieden
Forschungsgruppe Wahlen 09.12.2011 - - 0,1 - -

FDP Hessen wird wie folgt bewertet:

Institut
Datum
sehr zufrieden zufrieden Skala -5 bis +5 unzufrieden sehr unzufrieden
Forschungsgruppe Wahlen 09.12.2011 - - -1,3 - -

SPD Hessen wird wie folgt bewertet:

Institut
Datum
sehr zufrieden zufrieden Skala -5 bis +5 unzufrieden sehr unzufrieden
Forschungsgruppe Wahlen 09.12.2011 - - 0,3 - -

GRÜNE Hessen wird wie folgt bewertet:

Institut
Datum
sehr zufrieden zufrieden Skala -5 bis +5 unzufrieden sehr unzufrieden
Forschungsgruppe Wahlen 09.12.2011 - - 0,5 - -

DIE LINKE Hessen wird wie folgt bewertet:

Institut
Datum
sehr zufrieden zufrieden Skala -5 bis +5 unzufrieden sehr unzufrieden
Forschungsgruppe Wahlen 09.12.2011 - - -2,1 - -

Wahlentscheidende Themen Edit

Folgende Themen gelten unter den Befragten als wichtige Themen im politischen Alltag, die letztendlich die Wahlentscheidung primär beeinflussen:

Institut
Datum
Bildung Finanzen Arbeitslosigkeit Infrastruktur Europa Familie Demokratie Energie Soziales Umwelt Gesundheit Inflation Rente Integration Wirtschaft Rechtsextremismus Kriminalität Demographie andere
Forschungsgruppe Wahlen[8] 09.12.2011 22 % 14 % 14 % 21 % 8 % 8 % 5 % 5 % 5 % 3 % 3 % 2 % 2 % 2 % 2 % 2 %  ? - 11 %
Forschungsgruppe Wahlen[8] 18.01.2012 37 % 10 % 17 % 17 %  ? 14 %  ? 11 % 9 % 8 %  ?  ?  ?  ? 11 %  ? 7 %  ? -
dimap[8] 20.12.2012 (Mehrfachangaben) 97 % 86 % 86 % - - 91 % - 90 % - 90 % - - 88 % 73 % 81 % - 90 % 77 % -

Lebensqualität Edit

Auf die Frage, ob die Hessen gern in Hessen leben, antworteten die Bürger wie folgt:

Institut
Datum
ja nein Befragte
dimap 20.12.2012 96 % 3 % 2.007

Auf die Frage, ob die Hessen einer guten Zukunft entgegengehen, antworteten die wie folgt:

Institut
Datum
ja nein Befragte
dimap 20.12.2012 83 % 11 % 2.007

Politikerzufriedenheit Edit

Die Arbeit des CDU-Landesvorsitzenden, stellvertretenden CDU-Bundesvorsitzenden und Ministerpräsidenten, Volker Bouffier (CDU), wird wie folgt bewertet:

Institut
Datum
(sehr) zufrieden Skala -5 bis +5 (sehr) unzufrieden
Infratest dimap 05.12.2012 48 % - 41 %
Infratest dimap 18.01.2012 46 % - 42 %
Forschungsgruppe Wahlen 09.12.2011 - 0,2 -

Die Arbeit des Landesvorsitzenden der Grünen, Tarek Al-Wazir (Grüne), wird wie folgt bewertet:

Institut
Datum
(sehr) zufrieden Skala -5 bis +5 (sehr) unzufrieden
Infratest dimap 05.12.2012 46 % - 24 %
Infratest dimap 18.01.2012 51 % - 21 %
Forschungsgruppe Wahlen 09.12.2011 - 0,9 -

Die Arbeit des SPD-Landes- und Landtagsfraktionsvorsitzenden, Thorsten-Schäfer Gümbel (SPD), wird wie folgt bewertet:

Institut
Datum
(sehr) zufrieden Skala -5 bis +5 (sehr) unzufrieden
Infratest dimap 05.12.2012 40 % - 35 %
Infratest dimap 18.01.2012 42 % - 34 %
Forschungsgruppe Wahlen 09.12.2011 - 0,3 -

Die Arbeit des FDP-Landesvorsitzenden, stellvertretenden Ministerpräsidenten und Landesministers für Justiz, für Integration und Europa, Jörg-Uwe Hahn (FDP), wird wie folgt bewertet:

Institut
Datum
(sehr) zufrieden Skala -5 bis +5 (sehr) unzufrieden
Infratest dimap 05.12.2012 33 % - 31 %
Infratest dimap 18.01.2012 27 % - 36 %
Forschungsgruppe Wahlen 09.12.2011 - -0,4 -

Die Arbeit der Landtagsfraktionsvorsitzenden der Linken, Janine Wissler (Die Linke), wird wie folgt bewertet:

Institut
Datum
(sehr) zufrieden Skala -5 bis +5 (sehr) unzufrieden
Infratest dimap 05.12.2012 10 % - 14 %
Infratest dimap 18.01.2012 9 % - 11 %

Politikervertrauen Edit

"Das Vertrauen der Deutschen in den Berufsstand Politiker ist dramatisch gesunken. Einer neuen Umfrage der GfK-Gruppe zufolge verlieren Politiker fünf Prozent im Vergleich zum Vorjahr und liegen mit nunmehr neun Prozent abgeschlagen auf dem letzten Platz. Damit schneiden deutsche Volksvertreter deutlich schlechter ab als ihre Kollegen im internationalen Vergleich."[9]

Ähnliche Seiten Edit

Navigationsleiste zu anderen deutschen Umfragen

Bemerkungen Edit

Computer Assisted Telephone Interview (CATI) bezeichnet die Unterstützung des telefonischen Interviews mit Hilfe des Computers. Sie sind repräsentativ.

Ein Online-Panel ist eine Gruppe von registrierten Personen, welche sich bereit erklärt haben, wiederholt an Online-Studien teilzunehmen. Im Gegensatz zu herkömmlichen Panels stehen Online-Panels vorwiegend zu marktforscherischen und sozialwissenschaftlichen Datenerhebungen im Internet zur Verfügung. Sie sind repräsentativ.

Eine Online-Umfrage ist eine internetbasierte Befragungs-Methode in der empirischen Sozial-, Markt- und Meinungsforschung. Im Gegensatz zu einem gedruckten Fragebogen wird ein Online-Fragebogen im Internet-Browser ausgefüllt. Sie sind nicht repräsentativ.

Eine Wahl-Prognose ist eine durch Experten wissenschaftlich ermittelte Voraussage bzw. Einschätzung für eine Wahl in einem bestimmten Gebiet. Dazu liegen teilweise andere Erhebungsmethoden zugrunde.

Die Bundestagswahl dient der Bestimmung der Abgeordneten des Deutschen Bundestages. Sie findet grundsätzlich alle vier Jahre statt; die Wahlperiode kann sich jedoch im Falle der Auflösung des Bundestages verkürzen oder im Verteidigungsfall verlängern.

Einzelnachweise Edit